Hochstammpatenschaft: Ihre Unterstützung - Ihr Gewinn


Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Baumpatenschaft. Sie ermöglichen dadurch vielen, auch bedrohten Tierarten, wertvollen und natürlichen Lebensraum.

  • Sie sind für mindestens ein Jahr Besitzer eines Baumes der Ihnen die Möglichkeit gibt sich bei uns auf dem Land aufzuhalten, sich zu verwurzeln, geistig wie auch persönlich
  • Sie unterstützen persönlich die Wiederinstandstellung einer wohlstrukturierten Kulturlandschaft
  • Sie helfen Tieren, vor allem bedrohten Vögeln (z.Bsp. Gartenrotschwanz, Baumläufer, Wendehals, Steinkauz usw.) aber auch Fledermäusen, Baummardern usw. ihre Population zu erhalten oder wieder zu steigern
  • Als Dankeschön erhalten Sie pro Patenschaftsjahr Produkte von unserem Hof im Gegenwert von ca. CHF 30.00
  • Als Dankeschön erhalten Sie eine Einladung an unser Erntedankfest

Ansichtsexemplar

Hier das Ansichtsexemplar einer Besitzurkunde
Hochpat-geschützt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.0 KB

Patenschaft schenken

Verschenken Sie eine Hochstammpatenschaft
Hochpat-geschenkt-geschützt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.3 KB

Patenschaftsantrag

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Folgende Arbeiten fallen in der Wachstumsphase von 10 Jahren an:

  • Stammanstrich (Stammdüngung, Frostrissschutz und Schädlingsregulierung)
  • Winterschnitt (Baum zu einem gesunden tragfähigen Gerüst erziehen)
  • 2 – 3 Spritzungen (um in den ersten Jahren genügend Wachstum zu garantieren)
  • Blütenregulierung (sobald der Baum zuviel fruchtet verliert er an Wachstum)
  • Nützlingsförderung (Nistkästen, „Insektenhotels“ aufhängen und in Stand halten)
  • Je nach Trockenheit wässern (Wurzelraum noch nicht genug gross/tief)
  • Sommerschnitt/Pflege (Optimierung des Traggerüstes)
  • Baumscheibe offen halten (Wurzelraumkonkurenz und Schädlingsregulierung)
  • Wurzeldüngung (optimales Wachstum fördern)

 

GEBURTSBAUM

Eine Alternative zur Hochstammpatenschaft

Wir haben auch noch Platz für Geburtsbäume von Neugeborenen, ein wunderschöner Brauch den auch wir für unsere Kinder aufleben liessen. Bei diesem Brauch pflanzten unsere Vorfahren einen Rosenstrauch oder eben einen Apfelbaum (auch ein Rosengewächs), dem die Plazenta als Lebenssymbol unter die Wurzel gegeben wird. Natürlich können Bäume auch als Hochzeitgeschenke usw. geschenkt werden.